Frühling im Kiez

Alle Jahre wieder Kiezfrühling Mehringplatz!

Ganz abgeschieden von der lauten Straßenkulisse liegt zwischen frisch blühenden Bäumen, grünem Rasen und Sonnenstrahlen umringt von großen Häusern der Lindenhof, der zum Gelände der gewobag gehört. Hier veranstalteten wir am Samstag, den 4. Mai, unseren zweiten Friedrich&Mehr Kiezfrühling Mit dabei waren unsere Netzwerkpartner:innen, Kooperationspartner:innen und Nachbar:innen.

 

Während die Akteure des Netzwerks noch in den letzten Zügen des Aufbaus waren, kamen bereits die ersten neugierigen Nachbar:innen aus den umliegenden Häusern und schauten, welches Programm die Akteure zu bieten hatten. So konnten sie an der Klinik für alle kaputten Dinge vorbeischlendern und einen selbstgebauten 3D-Drucker bestaunen. Am danebenliegenden Stand des JAM Workout e.V. gab es tolle Siebdrucktechniken zu erlernen und sogar einen bedruckten Beutel zum Mitnehmen nach Hause. Aufregend ging es außerdem an den Tischtennisplatten beim Ping Pong-Turnier mit Kreuzberg Kickt zu! Während die Sportlichen mit vollem Einsatz den Ball verfolgten, zeigte Stadtbienen e.V. wie ein grüneres Paradies inmitten der Stadt gelingen kann.

 

Gegen den kleinen Hunger bereiteten Kinder aus der Nachbarschaft Waffeln und Hot Dogs zu, während das F1/Unionhilfswerk mit einer leckeren alkoholfreien Erdbeerbowle lockte. Auch der Mehringmarkt steuerte Wasserflaschen bei, die an die Besucher:innen verteilt werden konnten. Neben des neuen digitalen Angebots „Digital Zebra“ der AGB, gab es viele Spiel- und Bastelaktionen der Stadtteilmütter, des HAU und des Spielwagens. Im Rondell konnten die Gäste sogar ihre Fahrräder kostenlos bei der mobilen Fahrradwerkstatt „Rückenwind e.V.“ wieder einsatzfähig machen lassen und sich mit dem Verein StoP – Stadtteile ohne Partnergewalt über die Folgen von geschlechtsspezifischer Gewalt informieren.

 

Aufgrund der Zusammenarbeit und des Einsatzes der Netzwerkpartner:innen konnten ein weiteres Jahr ein Angebot am Mehringplatz implementiert werden, das sowohl das Gemeinwohl stärken konnte als auch den Zusammenhalt der Akteure im Netzwerk verfestigte.

 

Danke für jede:n, der:die sich am Kiezfrühling 2024 beteiligte und vielen Dank für dieses schöne gemeinsame Fest!